#kirchehilft helfen

Kirche am Bielert der Kirchengemeinde Opladen in Leverkusen-Opladen

Viele Gemeinden in der Evangelischen Kirche im Rheinland sind hart getroffen durch die Überschwemmungen.

Viele brauchen nach der Flutkatastrophe Unterstützung. Viele wollen helfen. Die Hilfe-Börse vernetzt.

Suchen Sie helfende Hände? Können Sie Notunterkünfte anbieten? Brauchen Sie Lebensmittel oder Hygieneartikel? Können Sie etwas für die Jugendarbeit oder den Kindergarten bereitstellen? Haben Sie ein Angebot für betroffene Seniorinnen und Senioren?

Hilfsgesuche

Nutzen Sie die Kommentar-Funktion unter diesem Artikel um zu veröffentlichen, was Sie suchen. Geben Sie dort auch unbedingt an, wie Sie zu erreichen sind.

Hilfsangebote

Was Sie anzubieten haben, senden Sie per Mail an intranet@ekir.de.

Über Hilfsangebote werden Gemeinden und Seelsorgende in den Überschwemmungsgebieten direkt von uns informiert. Außerdem werden Hilfsangebote im Intranet der Evangelischen Kirche im Rheinland veröffentlicht. Hilfsgesuche aus Katastrophengebieten erscheinen auf dieser Seite.

Danke für Ihre Unterstützung.

Beiträge zu “#kirchehilft helfen

  1. Die Ev. Kirchengemeinde Altenberg-Schildgen (KK Köln-Rechtsrheinisch) benötigt aktuell dringend Bautrockner zur Trocknung (die sachkundige Meinung lautet, dass es 5 sein sollen) des Gemeindehauses, dass in Folge des Unwetters stärker in Mitleidenschaft gezogen worden ist als es zunächst aussah. In den Räumen der Gemeinde ist u.a. eine KiTa untergebracht, die schnellst möglich wieder in Betrieb genommen werden soll. Ansprechpartnerin vor Ort ist Pfarrerin Claudia Posche (claudia.posche@ekir.de)

  2. Sehr geehrter Herr Raschke,

    auch aus dem Ev. Kirchspiel Altmorschen in Kurhessen-Waldeck möchten wir Ihre Gemeinde und in besonderer Weise die Kinderfreizeit unterstützen. Hierzu wäre es hilfreich, zu wissen,
    1. wann findet die Kinderwoche statt
    2. wie viele Kinder können teilnehmen
    3. für welches Alter ist die Freizeit gedacht

    Sollten für die Freizeit schon genügend Spenden eingegangen sein, dürfen Sie uns gerne an anderes Projekt Ihrer Kirchengemeinde zur Linderung der durch die Flutkatastrophe entstandenen Not vorschlagen.

    Freundliche Grüße
    Helge Hofmann

    1. Sehr geehrter Herr Hofmann, leider lese ich erst jetzt Ihre Antwort.
      Die Fahrt organisiert unsere Jugendleiterin. Sie startet jetzt im August.
      Ich werde Ihr liebes Angebot an Frau Fries weiterleiten, mit der Bitte, Ihnen zu antworten.
      Herzliche Grüße
      Pfr Raschke

    2. Guten Tag,
      entschuldigen Sie die späte Antwort.
      Die Kinderfreizeit wird von Freitag, dem 6.8. bis Montag, dem 9.8. in Kerken stattfinden.
      Das Angebot richtet sich an Grundschulkinder, welche gerne auch von Vertrauenspersonen begleitet werden können. Insgesamt haben wir Platz für 25 Teilnehmende.
      Gerne können Sie sich an mich wenden.
      Telefon: 0157 829 62 342
      Liebe Grüße,
      Janine Fries,
      Jugendleiterin

      1. Liebe Frau Fries,

        haben Sie herzlichen Dank für Ihre Informationen.
        Gerne werde ich Ihr Vorhaben im Gottesdienst am kommenden Sonntag bekannt geben und die Gottesdienstbesucher um ihre Kollekte für Ihre Freizeit bitten.
        Wir hoffen, Sie und doch wenigstens einige der Kinder aus den betroffenen Gebieten damit unterstützen zu können.

        Liebe Grüße aus Altmorschen
        Helge Hofmann (Pfr.)

      2. Liebe Frau Fries,

        wie angekündigt, möchten wir die Kinderfreizeit gerne finanziell unterstützen und haben dazu am Wochenende in 2 Taufgottesdiensten und einem Gottesdienst im Grünen in unserem Kirchspiel Altmorschen zu Spenden für die Freizeit aufgerufen. Insgesamt ist ein Betrag von 730,00 € zusammen gekommen. Unser Kirchenkreisamt wird diesen Betrag in den nächsten Tagen auf das Konto der Ev. Kirchengemeinde Bad Münstereifel überweisen.
        Wir hoffen, Ihnen, den Kindern und den betroffenen Familien damit ein klein wenig Unterstützung geben zu können. Unsere Gedanken sind bei Ihnen allen. Wir wünschen Ihnen und den Teilnehmenden eine gute Freizeit, die es vor allem den Kindern ermöglicht, wenigstens für eine kleine Zeit einmal etwas Schönes zu sehen und zu erleben.

        Herzliche Grüße aus Altmorschen
        Helge Hofmann (Pfr.)

  3. Möge Gott all den Evangelischen Gemeinden der EKiR seine ganze Liebe und Kraft geben, damit der Wiederaufbau gelingt und schenke denen seinen Segen!

  4. Der Kirchenkreis Koblenz ruft für Mittwoch, 21. Juli, zur „Rettung der Martin-Luther-Kirche“ in Bad Neuenahr auf. Treffpunkt: 10 Uhr an der Martin-Luther-Kirche. Gesucht werden kräftige Helferinnen und Helfer, die Kleidung für Schlammarbeiten, Gummistiefel, Gummihandschuhe sowie Baustelleneimer und – wenn möglich – Schaufeln und Schubkarren mitbringen. Anreise: nur über die Autobahnabfahrt Bad Neuenahr, Richtung Bad Neuenahr fahren und im Ort möglichst nur in nicht betroffenen Straßen parken und zu Fuß zur Kirche kommen (eher zu früh als zu spät den Wagen abstellen). Getränke und Verpflegung vor Ort für die Helfenden sind sichergestellt. Kontakt: +4915115298705.

    1. Den Aufruf haben wir von der Evangelischen Jugend im Rheinland (EJiR) und dem Amt für Jugendarbeit heute Abend auf unseren sozialen Medien geteilt:

      https://www.instagram.com/p/CRj6qM2M5Wu/?utm_medium=copy_link

      #gemeinsamhelfenimRheinland

      Wir sind in Gedanken bei Ihnen und hoffen für Sie auf zahlreiche Helfer & einen erfolgreichen Aufbau!

      Mir herzliche Grüßen,
      Stephanie Vennemann
      *Referentin für Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit*

  5. Die Evangelische Kirche in Bad Münstereifel selbst ist nicht überflutet worden. Gott sei Dank! Dafür zahlreiche Ortsteile, in denen die Menschen nun alles verloren haben. Unsere Kirchengemeinde Bad Münstereifel sammelt nun Geldspenden, um den Betroffenen, die uns ja persönlich bekannt sind, schnell und unbürokratisch mit Bargeld zu helfen. Das ist jetzt eine große Hilfe. Sachspenden hat die Stadt Bad Münstereifel schon einige entgegen genommen
    und es gibt eine zentrale Verteilstelle für das Nötigste. Daher sind Sachspenden nicht mehr notwendig. Wir organisieren gerade auch eine kostenlose Freizeitwoche am Niederrhein für Kinder, die von der Flutkatastrophe betroffen sind. Auch dafür möchten wir die Geldspenden einsetzen. Wir sind dankbar für jede Überweisung!
    Die Spendenkontonummer:
    Ev Kirche Bad Münstereifel
    Stichwort FLUTHILFE
    DE98 3825 0110 0001 3074 61
    Bic: WELADED1EUS

    1. Hallo Herr Raschke,

      Gerne möchten wir Sie unterstützen und posten Ihre Informationen auf den sozialen Medien der Evangelischen Jugend im Rheinland (EJiR).

      Damit wir auch alle Informationen korrekt weitergeben bitte wir Sie, uns eine E-Mail zu schicken. Insbesondere zu den Angaben der geplanten Freizeitwoche am Niederrhein:
      Also für wen, wann, wo genau, wer ist Ansprechpartner & Kontaktdaten.

      Schicken Sie diese bitte an meinen Kollegen Herrn Mecklenburg per Mail an: Mecklenburg(at)afj-ekir.de

      Wir sind in Gedanken bei Ihnen und wünschen Ihnen alles Gute für die gemeinsamen Projekte.

      #gemeinsamimrheinlandhelfen

      Herzliche Grüße,
      Stephanie Vennemann
      *Referentin Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit*

    2. Sehr geehrter Herr Pfarrer Raschke, wir haben Ihren o.g. Spendenaufruf für das Projekt der vom Hochwasser betroffenen Kinder aus Bad Münstereifel gelesen. Wir möchten sie dabei unterstützen, den Kindern diese Ferienerholung zu ermöglichen. Wir überweisen auf das angegebene Konto 200€.
      Allen Betroffenen wünschen wir ganz viel Zuversicht und Kraft, mit herzlichen Grüßen aus Duisburg-Großenbaum, Dietmar und Claudia Böse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.