Ostern@Home – Karfreitag und Ostern mitfeiern

Zeitungsbeilage und Osterliturgie zum Download

Karfreitag und Ostern stehen bevor, aber angesichts der Corona-Pandemie können in diesem Jahr keine Gottesdienste in den Dorf- und Stadtkirchen gefeiert werden. Daher werden viele Gottesdienste im Internet übertragen. Aber es geht auch analog: mit Ostern@Home.

Weiterlesen...

Podcast-Serie: So klappt es mit Livestream und Podcast

Die Kirchen sind geschlossen – und keiner kann sagen wie lange noch. Aber es gibt gute Gründe, optimistisch in die Zukunft zu blicken. Denn auf dem Weg aus der Krise können Kirchengemeinden viele Menschen begleiten. Und das machen sie ja auch schon mit dem Streaming von Gottesdiensten oder mit Podcasts. Vielleicht ist genau das auch

Weiterlesen...

Tipps fürs Livestreaming von Gottesdiensten

Wird ein Gottesdienst gestreamt, gilt zunächst einmal: Ton vor Bild! Ich kann einem langen Video leichter folgen, wenn ich den Redner gut verstehe, ich muss ihn dabei nicht unbedingt aus mehreren Perspektiven sehen. Sehe ich den Redner gestochen scharf, aber der Ton ist viel zu hallig, zu weit weg oder zu leise, schalte ich ab.

Weiterlesen...

Kindertageseinrichtungen und Schulen

Um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, müssen die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen der rheinischen Kirche bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Das stellt viele kirchliche Beschäftigte als Eltern vor eine Herausforderung. Nicht nur, weil beispielsweise Schulen und Kindertagesstätten geschlossen sind, sondern auch, weil Großeltern wegen des Gesundheitsrisikos nicht aushelfen sollten.

Weiterlesen...

Seelsorge in Zeiten von Corona per Telefon

In Krisenzeiten wie diesen ist die Seelsorge wichtiger denn je. Weil soziale Kontakte möglichst vermieden werden sollen, stellt sich für die Kirche die Frage, wie der seelische Beistand aufrechterhalten werden kann. Chancen bieten dabei vor allem das Telefon und die digitalen Medien.

Weiterlesen...

Aktion „Lösungsraum“ für gute Ideen

An vielen Stellen wird in der Kirche aufgrund der Corona-Pandemie derzeit Neues erprobt. Das Team des Zentrums Gemeinde und Kirchenentwicklung bietet mit einem virtuellen Lösungsraum dabei konkrete Unterstützung an: täglich von 17 bis 18 Uhr per Videokonferenz.

Weiterlesen...

Gottesdienste werden jetzt digital gefeiert

Gottesdienst ist der Dienst Gottes an den Menschen. Hier kommt Gott mit den Menschen ins Gespräch – und der Mensch mit Gott sowie untereinander. Hier hören sie Gottes Wort, finden Trost und Gemeinschaft, loben Gott und stärken sich für die anstehende Woche. Dass die Menschen sich infolge der staatlichen Vorgaben zur Eindämmung des Coronavirus derzeit

Weiterlesen...

Abgesagte Veranstaltungen

Aufgrund der Empfehlungen zum Umgang mit dem Coronavirus werden Veranstaltungen abgesagt, verschoben oder in einem anderen Format durchgeführt. Hier finden Sie eine Übersicht über Absagen und Verschiebungen von Veranstaltungen auf landeskirchlicher Ebene. Hinweise über Veranstaltungen von Kirchenkreisen und Gemeinden finden Sie auf deren Homepages oder im Veranstaltungskalender termine.ekir.de

Weiterlesen...

Bestattungen und Trauerfeiern nur noch unter freiem Himmel

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus empfiehlt die Evangelische Kirche im Rheinland, Bestattungen nur noch im allerengsten Familienkreis stattfinden zu lassen. Trauerfeiern sollten dabei auch nicht mehr in Friedhofskapellen und Trauerhallen abgehalten werden. Weil Kirchen geschlossen sind, können auch dort keine Trauerfeiern stattfinden. Stattdessen soll es ohne einen vorherigen Trauerzug am offenen Grab Ansprache und Aussegnung

Weiterlesen...

Trauungen werden verschoben

Die evangelische Trauung ist ein öffentlicher Gottesdienst anlässlich der Eheschließung mit Gebet, Liedern, Worten aus der Bibel, Predigt und dem Segen. Der standesamtliche Akt geht der kirchlichen Feier dabei voraus. Im kirchlichen Traugottesdienst bekennen Eheleute, dass sie sich gegenseitig als Geschenk aus Gottes Hand annehmen und ihre Gemeinschaft im Vertrauen auf seinen Segen führen möchten.

Weiterlesen...

Kirchen sind bis auf weiteres geschlossen

Kirchen sind Orte der Besinnung und Ermutigung. Dort, wo sie erkennbar geöffnet sind, treten Menschen gern ein. Sie nehmen sich hier eine „Auszeit“, kommen mal eben auf einen Sprung vorbei, vor dem Einkauf, nach der Arbeit, in der Mittagpause. Die evangelischen Kirchen in Deutschland haben dafür sogar ein eigenes Signet entwickelt. An dem Zeichen „Verlässlich

Weiterlesen...

Begleitung in der Krise

Die jetzige Zeit ist für alle eine Ausnahmesituation. Die Notfallseelsorge arbeitet täglich mit Menschen, die unverhofft in Ausnahmesituationen geraten. Sie beschreibt, was jetzt in der Begleitung von Menschen wichtig ist.

Weiterlesen...

Ideenbörse
Downloads zum Thema Coronavirus