Pressemitteilung

Zum Impfen in die Kirche

  • 4.1.2022
  • Andreas Attinger

Deutschlandweit wird weiter fleißig geimpft. Wer auf der Suche nach einem Pieks zum Schutz vor dem Corona-Virus ist, wird vielerorts auf dem Gebiet der rheinischen Kirche auch bei Kirchengemeinden und diakonischen Einrichtungen fündig. Ein Überblick über bevorstehende Impfangebote.

In der Bethlehem-Kirche in Büderich wird jeden Freitag von 10 bis 17 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 9 geimpft und geboostert. Eine Terminvereinbarung ist bei dem Angebot der Evangelischen Kirchengemeinde Büderich nicht notwendig.

Im Januar wird in Düsseldorf-Gerresheim geimpft

An allen Januarwochenenden findet in der evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Gerresheim, Heyestr. 95, eine Impfaktion in Zusammenarbeit mit einem Team von insgesamt fünf Ärzten statt. Jeden Samstag und jeden Sonntag steht in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im Gemeindesaal ein offenes Impfangebot zur Verfügung. Dr. Rainer Withöft, Pfarrer der evangelischen Gemeinde Gerresheim, freut sich, dass es im Stadtteil eine niederschwellige Möglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger gibt, sich impfen zu lassen. „Dafür stellen wir gerne die Räumlichkeiten der evangelischen Gemeinde zur Verfügung“, so Pfarrer Withöft. Die organisierende und leitende Ärztin des Teams, Angelika Jap, betont: „Es ist dabei egal, ob es sich um Erst-, Zweit- oder Dritt-Impfungen handelt. Wir freuen uns über jede Impfung, die wir verabreichen können. Nur so erreichen wir eine hohe Durchimpfungsrate in der Bevölkerung.“ Die evangelische Stiftung „Gerresheim Gemeinsam“ hat diese Impfaktion angestoßen. „Die professionelle Organisation dieser Impfmöglichkeit ist sehr beeindruckend“, fügt der Vorsitzende der Stiftung Hans Ulrich Krug hinzu. „Wir freuen uns, uns daran zu beteiligen.“

Impfaktionen der Diakonie Saar

Die Diakonie Saar bietet im Januar offene Impftermine an:

  • Dienstag, 11. Januar, 16 Uhr, Turnverein Völklingen, Gatterstraße 15-17, 66333 Völklingen
  • Donnerstag, 20. Januar, 16 Uhr, Diakonie am Kirchberg, Zur Malstatt 2, 66115 Saarbrücken

Die Angebote richten sich an alle Menschen, die eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung erhalten wollen. Geimpft wird mit BioNTech für unter 30-Jährige, ansonsten mit Moderna und Johnson&Johnson. Um Wartezeiten zu reduzieren, bittet die Diakonie Saar um eine Anmeldung per Mail an impfen@dwsaar.de. Darin müssen folgende Informationen enthalten sein: Name, Vorname, Geburtsdatum und Art der Impfung (Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung). Der Impftermin wird per Mail bestätigt mit der Zusendung des notwendigen Aufklärungsbogens und der Einverständniserklärung. Zur Impfung müssen Personalausweis, Krankenversicherungskarte und das Impfbuch mitgebracht werden.

Mobiles Impfteam kommt in Wetzlarer Gemeindehaus

Am Montag, 21. Februar 2022, und Montag, 21. März 2022, impft ein mobiles Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes im Gemeindehaus Kreuzkirche der Evangelischen Kirchengemeinde Wetzlar. Die Aktion findet jeweils von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr statt. Insgesamt sind jeweils 160 Impfungen möglich. Geimpft wird ohne Termin bis der Impfstoff leer ist. Alle Informationen zur Aktion gibt es hier.

In Schöffengrund und Waldsoms wird ab Februar geimpft

Die evangelischen Kirchengemeinden Schöffengrund und Waldsolms-Nord stellen ihre Gemeindehäuser in Kröffelbach und Oberwetz ebenfalls zum Impfen zur Verfügung. Das berichtet Pfarrer Hans-Jörg Ott. So ist das mobile Impfteam des Lahn-Dill-Kreises am 17. Februar 2022 und 17. März 2022 im evangelischen Gemeindehaus in Kröffelbach, Kirchstraße 2, 35647 Waldsolms, zu Gast. Und am 18. Februar 2022 sowie am 18. März 2022 kommt das Team ins evangelische Gemeindehaus in Oberwetz, Vorm Stiegel 8, 35641 Schöffengrund. Geimpft werden jeweils von 9:30 bis 15 Uhr die Impfstoffe von Johnson&Johnson und Moderna, Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Offenes Impfen in Düsseldorf-Urdenbach

Unter dem Motto „Ärzte und Kirchengemeinde gegen Corona“ können sich Impfwillige im Januar auch in der Evangelischen Kirchengemeinde Urdenbach kostenfrei gegen Covid-19 impfen lassen. Das gilt auch für Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Geboten werden an den Januarwochenenden Erst-, Zweit- oder Drittimpfungen. Weitere Informationen zur Aktion gibt es hier.

Solinger Gemeinderäume dienen als Testzentren

In Solingen gibt es zwei Gemeinden, die Räume an ein Testzentrum vermietet haben. Darüber informiert Pressepfarrer Thomas Förster vom Kirchenkreis Solingen. Demnach beherbergt die Kirchengemeinde Solingen-Ohligs in ihrem Gemeindezentrum direkt neben der Stadtkirche Ohligs, Wittenbergstr. 4, 42697 Solingen, ebenso eine Bürgerteststelle wie die Kirchengemeinde Solingen-Dorp in ihrem Gemeindezentrum „ARCHE“, Eichenstr. 140. Beide Zentren werden von der Firma Synlab betrieben.