Konfi-Arbeit unter Coronabedingungen

In diesem Jahr können die Konfirmationen in der Rheinischen Landeskirche coronabedingt nicht so durchgeführt werden, wie geplant. In manchen Gemeinden wurden sie auf das nächste Jahr verschoben, in anderen finden die Konfirmationsgottesdienste unter besonderen Schutz- und Hygienemaßnahmen statt. Genaue Absprachen mit den Konfirmand*innen, ihren Familien und den Presbyterien sind wichtig, um gemeinsam einen guten Weg zu finden.

Auch der Konfi-Unterricht kann nur unter Berücksichtigung von Schutz- und Hygienemaßnahmen stattfinden. Der Kontakt zu den Konfirmand*innen ist wichtig, um sie in diesen besonderen Zeiten begleiten zu können. Im unten stehenden Update sind die Regeln aufgeführt, die maßgeblich für die Organisation von Konfi-Gruppen sind. Der Arbeitsbereich Konfi-Arbeit am PTI unterstützt gerne beratend die Überlegungen in den Gemeinden.

Konfirmation und Konfirmand*innenarbeit in der EKiR (Stand 17.08.2020)

Die aktualisierten Empfehlungen zum Coronavirus finden Sie hier.

Ganzheitliche Arbeit mit Abstand – Methodische Ideen für Konfirmand*innentreffen in Zeiten von Corona

Weitere Infos, Links und Hilfestellungen aus den Pädagogisch-Theologischem Institut (PTI) der Evangelischen Kirche im Rheinland finden Sie hier. 

Zum Arbeitsbereich Konfirmandenarbeit am PTI in Bonn

Allgemeine Informationen zur Konfirmandenarbeit in der Evangelischen Kirche im Rheinland