Gottesdienste werden jetzt digital gefeiert

Gottesdienst ist der Dienst Gottes an den Menschen. Hier kommt Gott mit den Menschen ins Gespräch – und der Mensch mit Gott sowie untereinander. Hier hören sie Gottes Wort, finden Trost und Gemeinschaft, loben Gott und stärken sich für die anstehende Woche. Dass die Menschen sich infolge der staatlichen Vorgaben zur Eindämmung des Coronavirus derzeit allerdings nicht mehr in den Kirchen und anderen öffentlich zugänglichen Orten zu Gottesdiensten versammeln dürfen, trifft mitten ins protestantische Herz. Es ist eine extreme Ausnahmesituation, die auch die Trauungen und Taufen betrifft. Sie müssen verschoben werden.

Die gute Nachricht ist: Gottesdienste sind nicht an Kirchengebäude gebunden. So feiern Kirchengemeinden kurzerhand in anderer Form – ob analog mit Liturgiezetteln und Kerzen als Hausgottesdienst oder virtuell dank Livestream auf Youtube oder Facebook. Ein besonderes Angebot gibt es mit Ostern@Home, einer Zeitungsbeilage zum Download. Damit können Sie zu Hause Gottesdienst feiern. Geistliche Impulse gibt es zudem vielerorts dank Andachtsvideos jederzeit online auf Abruf. „Wir haben und wir finden Formen der Gemeinschaft. Wir sind und bleiben Gemeinde“, sagt Dr. Johann Weusmann, Vizepräsident der Evangelischen Kirche im Rheinland. Trotz aller Restriktionen „tragen wir also die gute Botschaft in die Welt, dass Gott, der Vater Jesu Christi, uns Menschen liebt und alle Tage bei uns ist“.

Auch wenn Gottesdienste nun digital gefeiert werden, muss nicht auf Kollekten verzichtet werden. Hier beschreiben wir, wie digitale Kollekten nach einem Gottesdienst-Stream funktionieren.

Die aktualisierten Empfehlungen zum Coronavirus finden Sie hier.

Online-Gottesdienst

So, 24.5.2020 10 Uhr
Veranstaltung
Gottesdienst
Ort
Evangelische Kirche Schwafheim
Ackerstraße 180
47447 Moers
Internetadresse (eigene Infos im Internet)
Weitere Informationen
eigene Internetpräsenz: www.dorfkirche.net
Prediger/Predigerin
Brandis