Gottesdienste: digital und analog

Gottesdienste sind nicht an Kirchengebäude gebunden. Vor Ort sind sie nur möglich, wenn lokale Hygiene-Vorschriften beachtet werden. Kirchengemeinden feiern Gottesdienste auch in anderer Form – ob analog mit Liturgiezetteln und Kerzen als Hausgottesdienst oder digital dank Livestream auf Youtube oder Facebook. Und das tun sie nach wie vor, um möglichst viele Menschen mit unseren Gottesdiensten zu erreichen. Denn: Gottesdienst ist der Dienst Gottes an den Menschen. Hier kommt Gott mit den Menschen ins Gespräch – und der Mensch mit Gott sowie untereinander. Hier hören sie Gottes Wort, finden Trost und Gemeinschaft, loben Gott und stärken sich für die anstehende Woche. Genau das geht eben nicht nur analog, sondern das geht auch digital.

Auch wenn Gottesdienste digital gefeiert werden, muss dabei nicht auf Kollekten verzichtet werden. Hier beschreiben wir, wie digitale Kollekten nach einem Gottesdienst-Stream funktionieren.

Die aktualisierten Empfehlungen zum Coronavirus finden Sie hier.

 

Fürbitte für verfolgte Christen

Fr, 26.11.2021 19-19:30 Uhr
Gottesdienst-Typ
Gottesdienst
Ergänzungen
Veranstaltungsort
Evangelische Kirche Gräfrather Straße
Gräfrather Straße 20
42329 Wuppertal
Rollstuhlgeeignet
Bild des Veranstaltungsortes
Ausführliche Beschreibung
Wir hören von aktuellen Verfolgungsfällen und schließen sie in unsere Fürbitte ein
Ansprechpartner
Pfarrer Dr. Armin Lange armin.lange@ekir.de